Blog - co nowego?

Zadaszenie tarasu, zadaszenie balkonu, wiatrołapy

label
remove_red_eye 8045 views

Zadaszenia z poliwęglanu tarasów i balkonów

label
remove_red_eye 10223 views

Poliwęglan – więcej niż dobry materiał

label
remove_red_eye 5136 views

Hilfe bei der Wahl des Produkts für Sie

label
remove_red_eye 7216 views

MONTAGE

Das Vordach wird oft als ein unnötiges Element gesehen, welches nur Kosten verursacht. Tatsächlich kann ein Vordach in vielerlei Hinsicht nützlich sein, wenn man es gut anzupassen und zu montieren weiß. Unsere breite Produktpalette bietet eine Reihe von Modellen, die nicht nur den Anforderungen entsprechen oder einen Hauch von spürbarer Eleganz an der Fassade hinzufügen, sondern auch praktische Lösungen für den Haushalt oder sogar für den öffentlichen Raum ermöglichen. Warum ein Vordach? Die Kernfunktion eines Vordachs ist es, gegen ungünstige Witterungsverhältnisse den Schutz zu bieten - vor allem gegen Regen- und Schneefälle. Diese Wettereinflüsse wirken sich negativ auf die Beschaffenheit der Haustür aus, wodurch ihre Ästhetik und Funktionsfähigkeit beeinträchtigt wird. Dazu können im Laufe der Zeit unterschiedliche Probleme entstehen, wie z.B. Probleme mit dem Zuziehen. Das Vordach lässt die Haustür in gutem Stand beibehalten und fördert derer Lebensdauer, indem beispielsweise der Schnee auf dem Vordach aufgehäuft und dadurch von der Haustür ferngehalten wird. Somit bleibt die Mühe mit dem Wegräumen von Schnee den Hausbewohnern erspart. Das Vordach ist auch in den Situationen praktisch, z.B. wenn man bei schlechtem Wetter nach Hausschlüsseln ungestört stöbert oder einfach den Schirm öffnen muss. Das Vordach macht auch das Aussehen des Hauses schöner und verleiht ihm einen modernen Stil. Wir bieten die Modelle an, deren Aufgabe nicht nur darin besteht, die Haustür vor rauen Wettereinflüssen zu bewahren, sondern auch einladend zu wirken. Effektvolles Design und vielfältige Formen kombiniert mit hochwertigen Komponenten werden den unterschiedlichen Wünschen und anspruchsvollsten Anforderungen gerecht.   Die Lösung finden Die Wahl der Form, Abmessungen und Farbe ist ausschlaggebend. Man sollte bedenken, dass die Kosten für den Kauf nur einmal zu tragen sind, wobei das Produkt jahrelang halten soll. Daher bietet es sich, die genauen Messungen im Voraus zu machen, um ein Produkt zu bekommen, welches im Hinblick auf die Ästhetik und Funktionalität allen Anforderungen zu genügen vermag. Im unseren Angebot finden Sie moderne Lösungen für Aluminium, Polycarbonat und Acryl, die mit Pulverbeschichtung versehen werden und in zahlreichen Farbvariationen erhältlich sind.   Montage Die Montage verläuft sehr einfach, weil heutzutage die Vordächer weder Baukenntnisse noch komplexe Werkzeuge erfordern - eine Bohrmaschine genügt vollkommen. Die Montage soll jeweils nach Montageanleitung erfolgen. Die Montageanleitung ist mitgeliefert. Dazu finden Sie auf unserem eigenen Videokanal auf YOU TUBE die Einweisungsvideos zu unseren Produkten. www.youtube.com/channel/UC-djcI7T9t0WQVwr85dcA5A Die Montagevorgänge für verschiedene Modelle unterscheiden sich nur in Details und sind im Prinzip sehr ähnlich. Gehen Sie bei der Montage nach der üblichen Verfahrensweise vor und ziehen Sie die Fachleute zu Rate. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Montagelöcher in den richtigen Punkten zu bohren sind, daher müssen die Messungen sehr exakt durchgeführt werden. Der Einstellwinkel der Montagelöcher ist von dem Biegewinkel des Vordach-Bogens abhängig. Um die Verankerungspunkte genau zu bestimmen (Position der Montagelöcher an der Hausfassade), gilt es, die Montageschablone anzuwenden, die selbst schnell erstellt werden kann. Um das zu machen, werden zuerst auf einer Kartonunterlage, auf welcher das Vordach anzulegen ist, die vorgesehenen Verankerungspunkte gekennzeichnet. Dadurch entsteht eine Montageschablone, die nun direkt an die Hausfassade angelegt werden kann. Die Positionen der zu bohrenden Verankerungspunkte richten sich nach den auf der Montageschablone markierten Stellen. Für die Montage ist eine geeignete Halterung vorgesehen - Anker für die obigen Montagelöcher sollen ausreißfest sein. Dabei müssen die unteren Montagelöcher schneidfest sein. Die Art der Montageteile hängt sehr oft von dem Material ab, aus dem die Hausfassade besteht. Bei Ziegel, Beton oder Stein werden meistens Plastikanker verwendet. Bei Lochziegel aus Keramik kommen Stahlanker zum Einsatz und bei Holzwand - normale Schaftschrauben. Bei einem mit Styropor gedämmten Haus sind unter den Schrauben die Abstandshülsen mit einer entsprechenden Länge zu verwenden. Dies verhindert die Beschädigungen an der Dämmung und sorgt dafür, dass die ganze Konstruktion stabil bleibt. Reinigung und Instandhaltung Das Vordach soll in gutem Zustand gehalten werden, wobei die Instandhaltung und Reinigung alles andere als schwer sind. Es genügt, ab und zu die Oberfläche mit Wasser und einem leichten Reinigungsmittel wie Flüssigseife oder Geschirrspülmittel zu behandeln. Beachten Sie dabei, dass keine ätzenden Chemikalien oder abrasiven Materialien verwendet werden dürfen.

label
remove_red_eye 13907 views

INSTANDHALTUNG DER HAUSTÜR

Die Eingangstür sind das Gesicht des Hauses, weshalb sie ordentlich gepflegt werden soll, damit die elegante Optik auf Dauer erhalten bleibt. Da auf dem Markt sehr viele Holzpflegemittel erhältlich sind, müssen Sie sich keine Mühe geben, um den guten Zustand Ihrer Haustür beizubehalten und diese vor schädlichen Wettereinflüssen zu bewahren. Holzhaustür Die meisten Haustüre sind aus Holz, weil sie in Hinsicht auf ihre Robustheit und Eleganz zu unterschiedlichen Haustypen passen. Um eine schonende Pflege zu gewährleisten, ist es bei Holzhaustüren sinnvoll, spezielle Pflegemittel zu verwenden. Dazu gehören z.B. Reinigungsmilch-, -öl und -creme. Solche Schutzmaßnahmen spielen eine wichtige Rolle, denn Regen, Schnee oder Hagel beeinträchtigen nicht nur die Haustür-Optik, sondern auch die Funktionalität, wenn es beispielsweise um das Zuziehen der Tür geht. Um Ihrer Haustür einen optimalen Schutz zu gewährleisten, bieten wir Ihnen hochwertige Haustür-Vordächer an. Durch einen optimalen Schutz werden Ihre Haustür kaum den Schnee- und Regeneinflüssen ausgesetzt. Die Instandhaltung wird somit viel einfacher und die Pflegemaßnahmen müssen weder regelmäßig noch aufwendig durchgeführt werden. Um das Aussehen einer Haustür zu verbessern, derer Glanz im Laufe der Jahren einigermaßen nachgelassen hatte, ist ein spezieller Lack sinnvoll, der die eindrucksvolle Präsenz wiederherstellt. Empfohlen werden die Pflegemittel in hellen Farben, weil dadurch die natürliche und raffinierte Holzoberfläche erreicht werden kann. Bei einem ziemlich stark verwahrlosten Zustand wird es empfohlen, die Oberfläche mit Farbe anzustreichen. Dadurch bietet sich auch der Anlass, die Farbe zu ändern. Dabei ist außerdem sinnvoll, die Oberfläche zu schleifen und zu reinigen. Am Ende soll der Lack aufgetragen werden. Die leichte Verschmutzung ist mit üblichen und nicht abrasiven Putzutensilien für den häuslichen Gebrauch zu entfernen. Die Produkte mit Lösungs- bzw. Scheuermitteln sind zu vermeiden. Die Haustüre mit PVC und Aluminium Die Haustüre aus Kunststoff sind komfortabler, weil deren Instandhaltung viel einfacher ist. Für die Pflege werden hierbei die Lösungen aus Wasser und nicht abrasiven Reinigungsmitteln eingesetzt, die kein Alkohol, Lösemittel oder Acetat enthalten. Ähnlich wird es bei Haustüren aus Aluminium oder Fiberglas vorgegangen, aber in den meisten Fällen ist das Wasser absolut ausreichend. Mechanische Instandhaltung Die Türbeschläge und -dichtungen regelmäßig zu pflegen ist bei der optimalen Instandhaltung unumgänglich und sichert die Tüchtigkeit der Haustür. Die Türbeschläge sollen mindestens einmal pro Jahr mit speziellen Öl- bzw. Schmierstoffen oder anderen Produkten der anerkannten Hersteller behandelt werden. Dadurch bleiben die Metallelemente rostfrei und werden keinen Reibungen ausgesetzt. Für die Dichtungen wird einmal pro Jahr bzw. alle sechs Monate ein spezielles Konservierungsmittel eingesetzt. Um die Langlebigkeit Ihrer Haustür zu erhalten, soll sie regelmäßig überprüft werden. Dies gewährleistet ein reibungsloses Schließen und Öffnen, wobei die Schlösser und Scharniere auf Dauer funktionsfähig bleiben.

label
remove_red_eye 7042 views

PFLEGEMAßNAHMEN

Wie Ihr Vordach gepflegt werden soll Unsere Polycarbonat-Vordächer bedürfen keiner besonderen Konservierung. Allerdings erscheint es auf jedem Fall sinnvoll, Ihr Vordach in bestimmten Zeitabständen zu reinigen, um seine Optik und Eigenschaft, das Tageslicht zu reflektieren, beizubehalten. Dafür sind wie immer nicht abrasive Reinigungsmittel vorgesehen, wie z.B. wässrige Lösung mit Seife bzw. Geschirrspülmittel, die am besten mit Schwam oder sanfter Lappe aufzutragen sind. Natürliche Silikone sind auch gut geeignet. Es ist unbedingt auf die chemische Zusammensetzung der Reinigungsmittel zu achten. Scheuermittel, stark alkalische Stoffe und Stoffe mit Lösemitteln (Azeton, Alkohol, Benzol) sollen grundsätzlich vermieden werden, weil die Oberfläche mit der Polycarbonat-Schutzschicht beschädigt werden kann. Die Konservierung kann weder bei einer hohen Temperatur noch bei starkem Sonnenlicht stattfinden, weil es zur Nebenwirkung in Form von Verfärbungen kommen kann. Ihr Vordach sauber halten Die Verschmutzungen werden immer vorkommen, denn sie sind unvermeidbar. Doch für unsere Vordächer bestehen einfache Methoden, den Schmutz zu entfernen. Bei frischen Farbstoff- bzw. Ölflecken empfiehlt es sich, Petrolether (BP65) zu verwenden - Hexan oder Heptan, welches mit einer weichen Lappe aufgetragen werden soll. Wenn die Verschmutzung schon weg ist, gilt es, die Oberfläche mit einer Lösung aus lauwarmen Wasser und Seife zu wischen. Bei Aluminium-Haustüren sind dagegen keine Pflegemaßnahmen notwendig, weil Aluminium oxidiert und auf der Oberfläche eine Schutzschicht von alleine entsteht. Das Vordach ist vorzugsweise mit Schwam bzw. Lappe zu reinigen. Die Hochdruckreiniger sind zu vermeiden, weil durch deren Anwendung die Konstruktion des Vordaches beeinträchtigt werden kann. Bürsten und scharfe Gegenstände sind ebenfalls ausgeschlossen, da diese die Oberfläche auch beschädigen können. Vor der Montage Die Oberfläche, an der das Vordach installiert wird, ist vor der Montage sorgfältig zu putzen. Wenn das Vordach an die Außenwand mit der Wärmedämmung angebracht wird, werden die Abstandshülsen eingesetzt, damit die Konstruktion des Vordaches stabil bleibt und die Wärmedämmung nicht beschädigt wird.

label
remove_red_eye 5242 views